3.000 Euro-Spende für Freibad Loßburg

Mit einer Spende hilft die Aberle Kunststoffverarbeitung GmbH nun dem Freibad Loßburg über die Finanzkrise hinweg, in die die Einrichtung durch die Corona-Pandemie geraten ist: 3.000 Euro sollen dem Förderverein Loßburger Bäder e. V. helfen, anstehende Renovierungs- und Sanierungsarbeiten umsetzen zu können. Denn: „Wir sind stark mit unserem Standort und Heimatort Loßburg verbunden. Deshalb ist es uns wichtig, regional unterstützend tätig zu sein. Das Freibad Loßburg ist eine wichtige Institution der Stadt und wird auch von unseren Mitarbeitern genutzt“, so Geschäftsführer Edmund Aberle. In seinem zehnten Jubiläumsjahr konnte das Bad Corona-bedingt nicht öffnen, was natürlich mit finanziellen Einbußen verbunden ist. „Wir hoffen, durch unsere Spende auch weitere Mitbürger zu ermuntern, sich auf ähnliche Weise einzubringen, um den Erhalt des Freibades langfristig zu sichern“, sagt Edmund Aberle.

Mehr über unsere Spende für das Loßburger Freibad finden Sie auch unter
www.lossburger-baeder.de.